BMW Dresden Samstagsrunde F60 und andere Kohlespuren in der Niederlausitz – 21.August 2021

Guten Morgen liebe Freunde der motorisierten Samstagsrunden,

beim morgendlichen Blick in den grauen Himmel erscheint unser gestriger Wettertreffer noch einmal in viel größerem Licht. Man muss ja auch mal Glück haben. Und ich gebe auch freimütig zu, dass ich diese Runde eigentlich nicht fahren wollte. Gern habe ich mit Patrick die Vertretung für die Dresdner Ausfahrt übernommen – gegen das Ziel „F60“ habe ich mich zunächst gesträubt. Aber die Chefin hat das letzte Wort – zumindest bei ALMOTO. Also haben wir versucht, der Niederlausitz etwas von ihrer motorradmäßigen Tristesse zu nehmen, die zumindest für die Nicht-Chopper außer Frage steht, bzw. für mich stand. Nachdem mir unsere Guide-Kollegin Nicole mit ihren Tourfotos eine erste Orientierung gegeben hatte, war es bis zur fahrbaren Route nicht mehr so weit – danke Nicole!

Und ich denke, es hat sich gelohnt. Jedenfalls war die Strecke um Welten besser als meine Befürchtungen dazu. Besonders nett fand ich das Engagement des Restaurants im Strandhotel am Senftenberger See,  die extra für uns auch am (späten) Mittag geöffnet haben – und wirklich Leckeres auf die Teller brachten. Nun, wo man sich so wohl fühlt, bleibt man gern etwas länger – Zeit, die uns am Ende ein wenig gefehlt hat. Und so wurde das meine erste Samstagstour ohne Abschlusseis. Aber irgendwas ist ja immer. Dafür gab es ein paar Anregungen, welche Ausstellungen man sich vielleicht mal richtig ansehen sollte. Die „Energiefabrik“ gehört auf jeden Fall dazu.

Nachdem wir die Gruppen erst zufällig und dann vorsätzlich zusammengeführt hatten, habe ich das seltene Vergnügen genossen, unsere Gäste nicht nur im Rückspiegel zu sehen. Insgesamt ein schöner Anblick, manchmal aber auch mit nicht unerheblichen Zweifeln verbunden. Aber glücklicherweise ist nichts passiert.

Es wurde ein  etwas längerer, aber doch wunderschöner Samstag ohne Verluste, Pannen, Unfälle. Danke dafür.

Wie immer seid Ihr herzlich eingeladen, uns Eure Bilder zukommen zu lassen, gern per E-Mail oder bei größeren Datenmengen z.B. über wetransfer.com Besonders auf Klaus‘ Werke bin ich gespannt. Wir werden sie in kürze wieder in die Wolke beamen, René arbeitet schon daran.

Wer nun Lust auf mehr bekommen hat: Sucht Euch einfach etwas Passendes aus dem ALMOTO-Tourenkatalog aus, da und dort sind noch Plätze frei. Wer mag, kann z.B. auch im Facebook seine Meinung kund tun und sehr gern auch Wünsche äußern. Beides kommt irgendwann bei uns an. Auch sachliche Kritik hilft uns und damit Euch weiter, ein überraschendes „alles doof“ eher weniger.

Nicht unerwähnt soll bleiben, dass die BMW Motorradzentren Sachsen den Tag überhaupt erst möglich gemacht haben, wie auch die anderen „Samstagsrunden“. Schaut doch einfach mal wieder vorbei in Dresden, Leipzig oder Chemnitz!

Die nächste Tour soll uns am 19.09.2021 an eine Menge Wasser im Erzgebirge führen: „Talsperrenrunde“ heißt das im ALMOTO-Sprech.

Unsere Tagestour führt uns dann auf reizvollen Nebenstrecken u.a. vorbei an den Talsperren Malter, Klingenberg, Lichtenberg, Lehnmühle bis in das Erzgebirge.

Herzliche Grüße und bis zum nächsten Mal!
Falk & Patrick

für ALMOTO / BMW Motorradzentren Sachsen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.