BMW Kundentour Chemnitz

Und hier mal wieder ein kleiner Reisebericht zur Tour am 09.07.2011 – wieder von unserem Tourguide Sören.

Am 09.07.2011 war es wieder so weit, zum vierten Mal fand die BMW-Kundenausfahrt der NL-Chemnitz statt. Als ich gegen 09.30 Uhr in der NL eintraf, waren die späteren Teilnehmer schon vor Ort: Frank aus Chemnitz – der nette „ältere“ Herr der jünger aussieht, Frank aus Aue – mittlerweile Rekordhalter was die Teilnahme an der Kundentour angeht, sowie Katrin und Christian aus Chemnitz – beide das erste Mal dabei. Nach kurzer Autogrammstunde und Einweisung starteten wir pünktlich 10.00 Uhr bei bestem Motorradwetter.

Durch das Hetzdorfer Viadukt ging es entlang dem Lößnitztal über Eppendorf nach Frauenstein. Dort war mitten im Zentrum das „Cafe am Markt“ unser Ziel. Bei Kaffee und Eis eine gute Gelegenheit sich näher kennen zu lernen. Anschließend fuhren wir Richtung Norden. Die Burgruine in Tharand, mit ihrem herrlichen Panoramablick auf den Ort, war unser erklärtes Ziel.

 

Nach diesem touristischen Zwischenstopp fuhren wir weiter über Dippoldiswalde, Glashütte und Altenberg Richtung Rechenberg-Bienenmühle. Da es mittlerweile auf 15.00 Uhr zu ging, war es an der Zeit ein gemütliches Restaurant zu finden. Doch Umleitungen und plötzlich mitten in Ortschaften auftretende Sackgassen erschwerten die Suche. So wollte es der Zufall, dass mitten in Cämmerswalde plötzlich wieder eine Baustelle und die damit einhergehende Vollsperrung uns zur Gaststätte mit Flugzeugmuseum der Fam. Hetze brachte. Nach verdientem Mittag zur Kaffezeit bestaunten wir noch die ausgestellten Fluggeräte aus längst vergangenen Zeiten.

Anschließend setzten wir die Fahrt über Olbernhau und Reitzenhain nach Wolkenstein fort. Dort nahmen wir am Zughotel bis kurz vor 18.00 Uhr unseren Abschiedskaffee und hatten alle ein höchst zufriedenes „Grinsen“ im Gesicht.

Warum? Weil wir rund 300 km eine Kurve mit der anderen verbunden haben, das Wetter mitgespielt hat und wir uns prima verstanden haben.

Ich freue mich schon auf die nächste Ausfahrt am 13. August. Und weil es so ein denkwürdiges Datum in der deutschen Geschichte ist, wird uns die Ausfahrt zum Deutsch-Deutschen Museum nach Mödlareuth an der thüringisch-bayrischen Grenze führen.

Bis dahin, Euer Sören

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.