Lernhilfe: Selber schrauben

Selber schrauben bedeutet, sich mit dem Motorrad auseinanderzusetzen, den Zustand aktiv wahrzunehmen und auch das Motorrad und dessen Funktion als solches verstehen zu lernen. Unter dem Motto fand heute unser Schrauberkurs in Zusammenarbeit mit dem Motorradhaus Dresden statt.

Bei unserem Kurzbesuch gestern vor Ort um nachzufragen, ob alles soweit geklärt ist fanden wir die beiden Schrauber des Hauses Stefan und André dabei vor, wie sie das Konzept für heute nochmal durchsprachen. Sie gaben sich viel Mühe dabei, schließlich sollte jeder Teilnehmer am Ende des Tages mit Neuigkeiten und Anregungen nach Hause gehen.  

Ich traf 20 Minuten vor Beginn am Motorradhaus ein. Die ersten Teilnehmer waren schon vor Ort und nach der Begrüßung gab es erst einmal einen lecker Kaffee. Die zwei Schrauber Stefan und André waren bestens vorbereitet und warteten nun auf unsere Teilnehmer. Ein glücklicher Zufall führte gerade einen Werkstattkunden mit seiner Suzuki hierher der eine neue Batterie brauchte. Warum glücklicher Zufall? Weil Stefan gleich zu Beginn des Kurses am „offenen Herzen der Suzuki“ operieren konnte und den Teilnehmern wichtige Hinweise und Tipps zum Thema Batteriewechsel geben konnte.  

Nach und nach trafen die Teilnehmer ein und nach einer offiziellen Begrüßungsrunde ging es los. Insgesamt 15 Jungs und Mädels haben ihr Wissen erweitert, technische Raffinessen kennen gelernt und einen Blick hinter die Kulissen geworfen. Unser Dank geht an Stefan und André die ihr Wissen und Können wunderbar vermittelt haben, an Mario dem Hausherren, der uns die Möglichkeit für den passenden Rahmen dieser Veranstaltung geboten hat und auch an alle Teilnehmer, denen wir eine wunderschöne und vor allem unfallfreie Saison wünschen!

Die Bilder des Schrauberkurses findet ihr hier: http://www.bilder.almoto.info/tourenbilder/2012-schrauberkurs/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.