Saisonende = Saisonstart

IMG_8717Ich gebe zu, ich habe einen tollen Job!

Unsere Gäste und auch meine Freunde beneiden mich, über 6 Monate im Jahr mit dem Motorrad europaweit unterwegs zu sein – das hat was. Hat es auch, ich gebe es ganz ehrlich zu! Der kleine Unterschied dabei ist, dass ich keinem privaten Hobby nachgehe, dass ich nicht einfach mal sagen kann „Ich ziehe jetzt mal los und schaue wo es mich hintreibt“. Das würde ich gern, nur kann ich es nicht.

Ich würde mir gern die Zeit nehmen um neue Länder und Regionen zu entdecken und ich habe tausend Ideen, es scheitert an der Zeit, die ich nicht habe und dennoch bin ich glücklich mit meinem Job.

Der beginnt meist im März mit den ersten Touren in Spanien und endet genau dort im Oktober. Dazwischen liegen phantastische Touren in Italien, Frankreich, Norwegen und immer wieder wird mir dabei klar, dass Europa ein wundervolles Land ist.

Was ich persönlich vermisse ist meine Heimat, meine Stadt Dresden, die mittlerweile zu den beliebtesten Reisezielen weltweit zählt. Ich weiß, warum ich hier lebe, auch wenn sich mein Leben in dieser Stadt mittlerweile auf wenige Monate pro Jahr begrenzt. Hier lebe ich, hier leben meine Freunde, hier lebt meine Familie – was ist ein Leben ohne Freunde und Familie? Nichts!

Ein guter Job fordert seinen Preis, nicht immer passt alles zusammen und trotzdem mache ich das Beste daraus. Ich nutze die Winterzeit um Freunde zu treffen, auch wenn mir ein geselliges Beisammensein bei sommerlichen Temperaturen im Biergarten angenehmer wäre und freue mich über das Wiedersehen.

Die Winterzeit ist für mich eine Zeit, wo das neue Tourenprogramm organisiert wird. Da geht es um neue Touren, neue Reiseziele und die Katalogerstellung. Eine Zeit, wo ich jeden Tag daran erinnert werde, was wir erlebt haben und allein bei der Bildauswahl für den Katalog muss ich oft innehalten, weil die Erinnerungen so stark sind, dass ich sofort wieder losfahren könnte.

Ich freue mich auf die kurze Zeit ohne Motorrad, ich freue mich aber auch auf die neue Saison, wo es endlich wieder auf 2 Rädern durch Europa geht, es wird eine spannende Saison. Unser Programm umfasst mittlerweile 14 Länder und weit ab vom Mainstream wird jede Tour einzigartig sein. Was gibt dafür die Garantie? Wir legen sehr viel Wert auf individuelle Touren, fahren in kleinen Gruppen und haben ein phantastisches Team, bei uns gibt es keine Touren nach Navi, jeder einzelne Tourguide fährt nur dort, wo er sich perfekt auskennt damit die Tour auch einzigartig bleibt.

Ich freue mich auf die neue Saison und auf mein Team, mit dem wir auch 2014 wieder ein tolles Tourenprogramm anbieten können. Seid dabei und geht mit uns auf Reisen, es gibt noch unendlich viel zu entdecken!

2 Comments

on “Saisonende = Saisonstart
2 Comments on “Saisonende = Saisonstart
  1. Ein schönes Wort zum Jahresende – danke, daß du uns an deinen Gedanken teilhaben läßt. Ich wünsche Dir ein gutes 2014, wieder mit vielen tollen Touren und lieben Gästen, welche dir diese Zeiten auch zu ein klein bisschen Urlaub werden lassen. Wenn alle zufrieden die Heimreise antreten, so hat doch auch der Tourguide und die gesamte ALMOTO-Mannschaft das gute Gefühl einen guten Job gemacht zu haben. Und ehrlich, aus meiner Zeit als Gast – das Schönste ist, wenn man gar nicht merkt, das ein Job ist. Und für uns ist es nicht „nur ein Job“. Sondern wir haben doch alle Spaß dabei, eine Region, ein Land, seine Sitten und Gebräuche, seine Küche und Sehenswürdigkeiten zu „erfahren“.
    Alle Gute für 2014 an alle ALMOTOs, an alle bisherigen und auch neuen Gäste wünscht Bernd!

    • Mein lieber Bernd,
      du sprichst mir aus dem Herzen! Genau aus dem Grund lieben wir unseren Job und ich hoffe auf unendlich viele Jahre, die uns Freude machen, bei dem was wir tun!
      Liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.