Ich will doch einfach nur Motorrad fahren!

messeEs war genau vor 136 Tagen, als ich das letzte Mal mit meiner Hummel bei strahlendem Sonnenschein unterwegs war. Etwas mehr als 4 Monate sind nun vergangen und diese Zeit scheint unendlich, unendlich weil das Wetter in Deutschland noch immer keine Gelegenheit bietet, sich dem Glücksgefühl  hinzugeben mit dem Motorrad unterwegs zu sein. Ich gebe zu, eine kleine Winterpause tut auch mir gut, doch nun ist die Zeit gekommen, wo diese Pause endlich ein Ende haben darf. 

Seit Januar sind wir auf den unterschiedlichsten Motorradmessen unterwegs gewesen, meine GS immer dabei. Im Januar dachte ich noch: Schön dich zu sehen aber zum fahren habe ich momentan noch nicht die richtige Lust. Im Februar war es schon so, dass ich den Drang danach hatte, den Schmutz der letzten Touren zu entfernen, manch einer würde es als „Gedanken zum Frühjahresputz“ bezeichnen. Das ist ja auch richtig so, Frühjahresputz bedeutet den ganzen traurigen und grauen Schmutz des Winters hinter sich zu lassen und in den Frühling zu starten. Leider hat das der ewig andauernde Winter verhindert, einmal waschen und dann gefrieren lassen wollte ich meiner GS dann doch nicht antun.

Letztes Wochenende dann die letzte Messe für uns. Wir waren auf der Bike & Fun in Fürth, in Dresden bei Nebel und 1 Grad losgefahren, in Fürth bei 12 Grad und Sonnenschein angekommen. Wie gemein kann diese Welt sein? Die einzigste Fahrt, die ich mir gönnte war die vom Transporter bis in die Messehalle. TÜV neu, frisch geputzt, das Wetter perfekt für eine Ausfahrt und wir müssen jetzt auf einer Messe unser Dasein fristen? Es war der Moment gekommen, wo ich gerne wieder fahren möchte, mir den Wind um die Nase wehen lassen möchte und das Leben meines Boxers unter dem Hintern spüren möchte.

Ich habe die Messe überstanden, der Gedanke daran, dass in nur einer Woche Saisonstart bei BMW ist und wir die ersten Touren fahren werden, hat mich durchhalten lassen. Heute, 1 Tag später, hat mich die Realität eingeholt und ich muss mich damit abfinden, dass ich wohl noch länger durchhalten muss. Der Winter mit Kälte und Schnee ist zurück und wird wohl so schnell nicht verschwinden. Unsere Touren am Wochenende werden sich damit wohl erledigt haben 🙁

Also übe ich mich in Geduld, gehe gelegentlich mal in die Tiefgarage um meine Hummel zu streicheln und freue mich auf das was in diesem Jahr noch kommen wird. Der Frühling wird kommen, da bin ich mir sicher, egal wann und wenn die Zeit gekommen ist dann wird mich nichts mehr aufhalten. Bis dahin schaue ich mir die Bilder der letzten Touren an, schwelge in Erinnerungen, schnorchel durch endlose Videos bei Youtube und bereite mich so gut es geht auf den Saisonstart vor.

Wir werden für die kommende Saison perfekt gerüstet sein und mit der neuen GoPro werden wir all die schönen Momente festhalten, die es bei unseren Motorradtouren zu erleben gibt. Ihr dürft gespannt sein!

2 comments to “Ich will doch einfach nur Motorrad fahren!”
2 comments to “Ich will doch einfach nur Motorrad fahren!”
  1. Ja Maunela, das kommt mir sehr bekannt vor! 😀
    Von Tag zu Tag wurde ich zappeliger, der Drang ordentlich Kilometer unter die Reifen zu nehmen war irgendwann kaum mehr auszuhalten! Wenn man endlich durchstarten konnte, war dieser blöde „Vorfrühlingsstress“ endlich vergessen und man lebte wieder! Sautolles Gefühl!! 😀
    Du hast da wenigstens noch Deine Hummel, die Dich tröstet.
    Ich hab früher meiner Rosi auch sehr oft in den letzten Wintertagen einen Besuch abgestattet, mich draufgehockt und Ewigkeiten vor mich hingeträumt 😀 Manchmal auch kurz gestartet, um sie zu spüren und zu riechen…ein einzigartiges Gefühl, wenn Herz und Motor eine Einheit bilden ^_^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.