Mit BMW Leipzig Saale-Unstrut, Triasland

Guten Abend den Freunden der lockeren rechten Hand,

nun neigt sich eines der späteren Wochenenden der Saison schon wieder dem Ende entgegen, schade eigentlich. Leider wird das Verhältnis von Arbeitstagen zu Wochenende  sich auch mit der nächsten Regierung nicht verändern, zumindest habe ich nicht mitbekommen, dass auch nur eine einzige Partei an diesem 5:2 rüttelt. Ich könnte es mir auch gut umgekehrt vorstellen. Da bliebe einfach mehr Zeit, unsere überwiegend schönen Straßen angemessen zu nutzen, so wie gestern eben.

Zur Tour selbst ist eigentlich kaum etwas großes zu sagen. Die eigentlich schöne Stecke hatte erfreulich wenig Baustellen, ein paar Meter Pflaster wahrscheinlich von Karl dem Großen – also nicht Marx 😉 – und ansonsten trockenes, meist übersichtliches Asphaltband. So soll es sein. Selbst das Wetter zeigte sich von seiner besten Seite, viel mehr geht nicht.

 

Ebenso erfreulich war der gute Zuspruch von recht vielen für uns neuen Gesichtern. Thomas und ich hatten jedenfalls den Eindruck, dass es insgesamt doch eine recht runde Sache war, wenngleich zumindest meine (Falks) Gruppe recht sparsam mit dem Benzin umgegangen ist. Zugegebenermaßen ist mir das auf dem Geschoss der Woche, eine leckere S 1000R-M, recht schwer gefallen. Es war sozusagen eine höhere Form der Askese und ein Beitrag zur Rettung des Führerscheins. Die Sache mit dem blinden Linksabbieger vergessen wir mal ganz fix – oder lieber doch nicht, als Mahnung sozusagen.

Es war jedenfalls ein wunderschöner Samstag ohne Verluste, Pannen, Unfälle. Vielen Dank dafür.

Wie immer seid Ihr herzlich eingeladen, uns Eure Bilder zukommen zu lassen, gern per E-Mail oder bei größeren Datenmengen z.B. über wetransfer.com Besonders auf Klaus‘ Werke bin ich gespannt. Die ersten sind schon in der Wolke, René war selbst zum Sonntag wieder fleißig.

Wer nun Lust auf mehr bekommen hat: Sucht Euch einfach etwas Passendes aus dem ALMOTO-Tourenkatalog aus, da und dort sind noch Plätze frei. Wer mag, kann z.B. auch im Facebook oder auch direkt im Web seine Meinung kund tun und sehr gern auch Wünsche äußern. Beides kommt irgendwann bei uns an. Auch Kritik hilft uns und damit Euch weiter, nur keine Scheu.

Es soll auch heute nicht unerwähnt bleiben, dass die BMW Motorradzentren Sachsen den Tag überhaupt erst möglich gemacht haben, wie auch die anderen „Samstagsrunden“. Schaut doch einfach mal wieder vorbei in Dresden, Leipzig oder Chemnitz!

Die  letzte Tour der Saison soll uns am 9.10.2021 nach Blockhausen führen, wo sich ein Fan von Holz, Phantasie und Kettensägen einen Traum materialisiert hat.

Es ist – wie jedes Jahr- eine Sternfahrt aller drei Niederlassungen und ein paar Freunde der orangen Feuerstühle aus Österreich werden auch dabei sein. Für uns Leipziger ist die Anreise etwas länger, aber es lohnt sich definitiv, versprochen!

An dieser Stelle müssen wir ausnahmsweise auch mal über Geld reden: der Eintritt für die Holzkunst kostet 4,00 € und wird von den Guides schon beim Start kassiert, damit das dort nicht zum Megastau führt. Es hilft uns, wenn Ihr es passend habt.

Außerdem möchten wir diesen Tag nutzen um einen kleinen Beitrag zur Hilfe für die Flutopfer in der Eifel zu leisten. Ich denke, dazu hat man auch in Erinnerung der Fluten in Sachsen und der damals empfangenen Hilfe guten Grund. Auch dafür werden wir schon am Start die Hände aufhalten.

Herzliche Grüße und bis zum nächsten Mal!
Falk & Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.